Stellungnahme der SPD Neumühl zu Asylbewerberunterkunft Barbara-Hospital

Am 19. September 2014 fand in Neumühl eine durch die Duisburger Stadtverwaltung organisierte Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema „Geplante Unterkunft für Asylbewerber“ unter Teilnahme u.a. des Oberbürgermeisters der Stadt Duisburg statt.

Wie der Presse und den sozialen Netzwerken zu entnehmen war, kam es dort zu gezielten Provokationen von Mitgliedern und Mandatsrägern der rechten Gruppierungen ProNRW und NPD.

Der Ortsverein Neumühl hat dazu eine Erklärung veröffentlicht.

Diese Erklärung können Sie hier ansehen bzw. downloaden:

Erklärung OV Asylbewerber

 

Ein Gedanke zu „Stellungnahme der SPD Neumühl zu Asylbewerberunterkunft Barbara-Hospital

  • 29. September 2014 um 17:14
    Permalink

    Und sie wissen nicht was tun.
    Wer so mit seiner Freiheit umgeht
    hat dies selbst nicht verdient.
    Als deutsche Mitbuerger von 1945-1990 aus Polen und der DDR kamen sind auch sie aus totalitären Staaten eingereist uns sind gut aufgenommen worden. jetzt geht es darum das Menschen um ihr Leben bangen müssen und da stellen sich geistige Schwachmaten hin und verlangen sie sollen verschwinden!
    Man sollte die Leute nach Syrien und dem Irak schicken damit sie Demut lernen. Wir die sie hier haben wollen werden das noch zulassen das den Menschen die Asyl haben wollen etwas geschied!!!
    Bernd Piechatzek

Kommentare sind geschlossen.